Teja Andresen

Double Basses

Schon früh ist Teja Andresen durch Hausmusik und Chorgesang mit Musik in Berührung gekommen. Mit 5 Jahren begann er das Klavierspielen, mit 12 Jahren wurde der Kontrabass sein musikalischer Mittelpunkt. Bald begeisterte er sich für das Orchester und wurde sowohl Mitglied im Landesorchester Schleswig-Holstein als auch im Bundesjugendorchester.

1989 begann der gebürtige Lübecker sein Studium in Hamburg bei G. Dzwiza. Er wurde Mitglied der Deutsch-Russischen Philharmonie und Mitglied im Festivalorchester Schleswig-Holstein unter der Leitung von Leonard Bernstein. Während seiner Praktikantenzeit beim Staatsorchester Hamburg besuchte er Meisterkurse bei Ludwig Streicher und Klaus Stoll, gewann verschiedene Stiftungspreise, bis er dann am 1.April 1995 fester Mitarbeiter im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks wurde.

weiter zu Philippe Boucly