Emma Schied

Oboes

Emma Schied

Emma Schied studierte bei Celia Nicklin und Douglas Boyd an der Royal Academy of Music in London und bei Maurice Bourgue am Conservatoire de musique de Genève. Beide Studien schloss sie mit Auszeichnung ab. Die Oboistin war Gründungsmitglied des Mahler Chamber Orchestra und spielt Solo-Englischhorn im Lucerne Festival Orchestra. Zuvor war sie Mitglied im Budapest Festival Orchestra (Solo-Oboe) und im BBC Scottish Symphony Orchestra. Daneben wird sie, auch in Solo-Positionen, von vielen namhaften Orchestern als Gast verpflichtet, u. a. vom London Symphony Orchestra, vom Orchestre National de France, vom Schwedischen Radio-Symphonieorchester und vom Orchestre de Paris. Zugleich ist Emma Schied eine engagierte Kammermusikerin, tritt gemeinsam mit dem Ensemble à vent Paris-Bastille, den Solisten des Mahler Chamber Orchestra und des Lucerne Festival Orchestra auf und nimmt regelmäßig am Charlottesville Chamber Music Festival in Virginia teil. Sie ist Dozentin des Verbier Festival Junior Orchestra und unterrichtet weltweit. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen begleiteten ihren künstlerischen Werdegang, darunter der Leila Bull Oboe Prize, Her Royal Highness Princess Alice’s Prize, der John West Prize, der Macklin Bursary Award und der Europäische Förderpreis für junge Künstler.

weiter zu Tobias Vogelmann